Besonders starke Kapazitätsreduktion im Dezember 2021

Vor kurzem haben wir von der regen Nutzung der Realisierten Kapazitäten durch unsere Kunden berichtet. Nun haben wir die Geplanten und Realisierten Kapazitäten zwischen November 2021 und Januar 2022 analysiert. In diesem Zeitraum wurden auf Ebene der Realisierten Kapazität besonders viele Änderungen im Vergleich zu der Geplanten Kapazität vorgenommen. Dabei kam es häufiger zu Kapazitätsreduzierungen als -erhöhungen. Insbesondere die Allgemeinchirurgie – gefolgt von der Gynäkologie und Urologie – war von den Reduktionen betroffen.

Insgesamt wurden im Dezember 2021 die meisten Reduktionen auf Ebene der Realisierten Kapazität dokumentiert.

An dieser Stelle lässt sich ein Zusammenhang zum Pandemieverlauf vermuten. Sowohl die Auslastung der Intensivstationen mit COVID-19 Patienten als auch die Hospitalisierungsrate hatten im Dezember 2021 ihren Höhepunkt.

Wir freuen uns Ihnen in dieser immer noch herausfordernden Zeit mit den Funktionen des OPTEAMIZERs Unterstützung bei der täglichen Steuerung Ihrer OP-Ressourcen bieten zu können und stehen Ihnen für Ihre Fragen jederzeit zur Verfügung.

Beitrag teilen:
Share on xing
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Weitere Beiträge