News

Studie zum morgendlichen Beginn

Haben Sie auch Verzögerungen beim morgendlichen OP-Beginn?

Im Februar 2019 führen wir in Kooperation mit Herrn Prof. Martin Schuster eine Studie zu dem Thema Verzögerungen im morgendlichen OP-Beginn und Absage von ersten Fällen durch.

Nehmen auch Sie an der Studie teil! Kontaktieren Sie uns dazu bis zum 31.01.2019 unter studien@digmed.de. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

NAT 2018: Wir freuen uns Sie in Hamburg zu treffen!

Wir freuen uns Sie auch in diesem Jahr in unserer Hansestadt am 14. und 15. Dezember treffen zu können. Zu den Norddeutschen Anästhesie-Tagen haben wir einen Stand (Nummer 3) in der Galerie im Hotel Grand Elysée Hamburg und stellen Ihnen gerne die aktuellen Entwicklungen des Benchmarking-Programms vor. Außerdem erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die Weiterentwicklung der Funktionen des OPTEAMIZERs, die erst im kommenden Jahr für alle Nutzer zugänglich sein werden.

Wir freuen uns auf Sie!

Zürich, 22. November 2018

Treffen Sie uns beim 6. VOPM Kongress in Zürich

Am 22. November 2018 findet der 6. Kongress Herausforderung OP-Management in Zürich statt. Auch in diesem Jahr sind wir vertreten und stehen Ihnen für einen persönlichen Austausch gerne zur Verfügung. 

In dem zweiten Themenblock des Tages "Ziele, Verantwortung, Werte" wird unser Geschäftsführer, Herr Dr. Bialas, um 13 Uhr einen Vortrag mit dem Titel "Instrumente zur Reflexion der Prozessqualität" halten.

Wir freuen uns auf den internationalen Austausch und darauf, Sie in Zürich zu treffen.

Ihr digmed-Team

Hamburg, Unterhaching, 10. Oktober 2018

Pressemitteilung

Die neue Dimension des OP-Benchmarking: digmed und K|M|S mit gemeinsamer Lösung

Die beiden führenden Anbieter für Benchmarking im Gesundheitswesen im deutschsprachigen Raum, digmed und K|M|S, bieten ihren Kunden ab sofort ein gemeinsames Angebot zum OP-Benchmarking an.


Durch die Kooperation entsteht der größte Benchmark Pool für OP Daten in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit über 400 Krankenhäusern. „Wir haben in den vergangenen Jahren das leistungsfähige internetbasierte Auswertungsportal OPTEAMIZER für die digitale Kapazitätsplanung und das OP-Benchmarking entwickelt.“, zeigt Dr. med. Enno Bialas, Geschäftsführer der digmed auf. Ebenso hat auch K|M|S ein umfangreiches OP-Benchmarking entwickelt. „Mit unserer Kooperation bieten wir nun gemeinsam eine noch umfangreichere Lösung an, in der die Vorzüge beider bisherigen Varianten vereint werden, um den Kliniken noch weitreichendere Benchmark- und Analyseoptionen zu bieten“, freut sich Andreas Zowislo, Vorstand der K|M|S mit Blick auf die neue Zusammenarbeit. Beide Lösungen sind dabei etabliert und haben ihre Leistungsstärke bewiesen.


Mit der Plattform OPTEAMIZER erhalten alle OP-Benchmarking Kunden sofort eine Lösung, deren inhaltliche Weiterentwicklung künftig von beiden Unternehmen gemeinsam vorangetrieben wird. So soll neben der fachlichen Weiterentwicklung auch die technische Innovationskraft gebündelt werden. Gemeinsam werden insbesondere die Analytik, die Ursachenforschung und das Reporting Schritt für Schritt weiter ausgebaut.


Der OP ist eine der zentralen Einrichtungen im Krankenhaus: In puncto Patientenversorgung, Personalbedarf, Ausstattung und Kosten haben die Operationssäle höchste Bedeutung für die Kliniken. Um hier mögliche Verbesserungspotentiale zu erkennen, identifiziert ein klinikübergreifendes Benchmarking erste Hinweise.


Kooperation statt Abschottung ist für digmed und K|M|S das führende Credo, wenn es darum geht, bestmögliche Ergebnisse zu liefern.


Die digmed Datenmanagement im Gesundheitswesen GmbH aus Hamburg ist seit über zehn Jahren in der Aufbereitung und Auswertung von Daten im Gesundheitswesen tätig. Insbesondere für Krankenhäuser ist sie Partner für das OP-Management, um eine bessere Patientenversorgung effizienter zu erreichen.


K|M|S ist Marktführer für Wissensmanagement und Datawarehouse-Systeme im Gesundheitswesen. Seit 1996 ist das Unterhachinger Unternehmen der wichtigste technologische Schrittmacher für das Wissensmanagement in der deutschen Gesundheitswirtschaft. Als strategischer Partner unterstützt K|M|S die Kliniken in ihren Arbeits- und Entscheidungsprozessen, das schafft Transparenz und Entscheidungssicherheit im Bereich der operativen und strategischen Steuerungswerkzeuge.


In der Oktoberausgabe 2018 der KU Gesundheitsmanagement

Notfalldokumentation: Notwendige Grundlage für die OP-Planung

In der diesjährigen Oktoberausgabe der KU Gesundheitsmanagement freuen wir uns sehr einen Artikel zur Dokumentation des Notfallaufkommens im OP veröffentlicht zu haben.

Lesen Sie am Beispiel eines Benchmarking-Teilnehmers, warum eine differenzierte Dokumentation notwendig und hilfreich für die tägliche Arbeit im OP ist.

Darüber hinaus stellen wir erste Ergebnisse einer Analyse vor, in der die Daten der Benchmarking-Teilnehmer, die nach der Klassifikation des Glossars perioperativer Prozesszeiten und Kennzahlen (Verion 2016) dokumentieren, ausgewertet werden. Eine differenzierte Analyse der Notfallpatienten ist dank dieser Klassifikation möglich und bietet eine Grundlage für eine bedarfsgerechte OP-Planung.

Wenn Sie Interesse an dem Artikel haben, senden wir Ihnen gerne ein Exemplar zu!

Ihr digmed-Team